Bernd-Ludwigs Homepage

Valid HTML 4.01 Strict Valid CSS!

Diverses >> hwclock auf Thinkpad T60

hwclock auf IBM/Lenovo Thinkpad T60

Diese Seite behandelt ein Problem mit der Systemuhr, das mir bei dem Betrieb eines Debian-Linux auf einem IBM/Lenovo Thinkpad T60 begegnet ist. Nach dem, was ich dazu im Netz gefunden habe, scheint es aber nicht nur auf die Kombination Debian-T60 begrenzt zu sein, sondern auch bei einigen anderen Notebooks und Linux-Distributionen aufzutreten. Die Symptome:

Die Ursache des Problems liegt in der Interaktion des RTC-Treibers mit der Hardwareuhr, die hier nicht korrekt funktioniert. "hwclock" kann aber mittels des zusätzlichen Parameters "--directisa" dazu gebracht werden, nicht den RTC-Treiber zu verwenden, sondern direkten Zugriff auf die Uhr.
Um nun "hwclock" dazu zu bringen, immer mit diesem Parameter zu starten, kann man folgendermaßen vorgehen (alles als root):

  1. Die Datei /sbin/hwclock umbenennen, z.B. in /sbin/hwclock.bin
  2. Eine neue Datei /sbin/hwclock mit folgendem Inhalt anlegen:
    #! /bin/sh
    /sbin/hwclock.bin --directisa $*

  3. Manuell "hwclock --hctosys" (das jetzt funktioniert) ausführen, um die Systemuhr nach der Hardwareuhr zu stellen.

Das war's! Damit sind sämtliche oben beschriebenen Symptome beseitigt und die Systemuhr geht richtig.